B

 

Was darf ich fahren?

 

Kraftfahrzeuge bis 3,5 t zG ( zulässige Gesamtmasse) mit max. 8 Sitzplätzen, plus Führersitz.
Mit der Klasse B dürfen Sie mit einem Kraftfahrzeug bis 3,5 t zG auch folgende Anhänger ziehen:

 

  • Anhänger bis 750 kg zG

  • Anhänger über 750 kg zG, wenn die Summe der zulässigen Gesamtmassen von Fahrzeug und Anhänger nicht größer ist als 3,5 t zG ist.

 

Einschluss der FE-Klassen: AM, L

 

Wie lange dauert die Ausbildung meistens?

 

Theorie:

 

  • 12 Doppelstunden Grundstoff

  •   2 Doppelstunden Zusatzstoff

 

Bei Vorbesitz eines Führerscheins reduziert sich der Grundunterricht auf 6 Doppelstunden.

Sie haben die Möglichkeit sehr schnell die Theorie zu erledigen, bitte schauen Sie in den Kalender auf der Startseite.

 

Praxis:


Am Beginn der praktischen Ausbildung steht die Grundausbildung, deren zeitlicher Umfang sich nach dem Lernfortschritt des Fahrschülers richtet. Dabei handelt es sich um eine Stufenausbildung, vom Leichten zum Schweren. Wir arbeiten exakt nach Ausbildungsplan, somit fahren wir nur so viel wie nötig ist und nicht mehr. So entsteht Transparenz für Fahrschüler und Fahrlehrer damit einer guten vertrauenswürdigen Ausbildungbeziehung nichts im Weg steht.


Darauf folgen die Besonderen Ausbildungsfahrten

 

  • 5 Fahrstunden auf Bundes- oder  Landstraßen

  • 4 Fahrstunden auf Autobahn oder Kraftfahrstraßen

  • 3 Fahrstunden bei Dämmerung oder Dunkelheit

 

Wiederholungen zur Vertiefung der Fahraufgaben dienen der Prüfungsvorbereitung und bilden den Abschluss der Ausbildung.

 

Welche Prüfungen muss ich machen?

 

Theorieprüfung ist abzulegen:

 

  • Bei Ersterteilung, PC Prüfung mit 30 Fragen

  • Bei Erweiterung, PC Prüfung mit 20 Fragen

 

Praktische Prüfung ist abzulegen:

 

Dauer: 45 Minuten (Prüfungsinhalte: Sicherheitskontrolle, Gefahrbremsung, fahren innerorts, außerorts auch auf Autobahn und Kraftfahrsraßen und die Grundfahraufgaben)

© 2019 Fahrschule Armbruster Thomas Armbruster

© 2019 Fahrschule Armbruster Thomas Armbruster